Mi. Feb 8th, 2023

Washington: Die USA führen für Reisende aus China verpflichtende Corona-Tests ein.
Nach Angaben der US-Behörden gilt die neue Vorschrift ab dem 5. Januar. Erwachsene und Kinder ab zwei Jahren müssen dann einen höchstens zwei Tage alten Negativtest vorlegen. Seit China die Null-Covid-Politik aufgegeben hat, steigen die Infektionszahlen dort sehr schnell an. Reisende aus China müssen daher auch in anderen Ländern einen Test vorlegen – etwa in Japan, Südkorea und Indien. China weist diese Besorgnis allerdings als unbegründet zurück – die Lage sei unter Kontrolle. In der Volksrepublik beginnen Ende Januar die Neujahrsfeiern und damit die Hauptreisezeit. Noch ist aber unklar, wie viele Chinesen wirklich ins Ausland reisen können – nach einer Zeit strenger Reisebeschränkungen haben die Behörden dort erst gerade wieder mit der Ausgabe von Reisepässen begonnen. – BR

Kommentar verfassen