Do. Dez 1st, 2022

Pkw-Fahrer verursacht hohen Sachschaden und flüchtet – Zeugen gesucht
Ingolstadt – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde durch Anwohner ein total beschädigter Pkw gemeldet, der gegen 20 Uhr in der Limesstraße abgestellt worden war.
Augenscheinlich hatte der Fahrer erst kürzlich einen Verkehrsunfall verursacht, das Fahrzeug abgestellt, und war anschließend zu Fuß geflüchtet. Durch die eingesetzten Streifen konnte auch schnell die dazugehörige Unfallstelle gefunden werden: Im Kurvenbereich der Abfahrt AS Ingolstadt Nord in Fahrtrichtung München kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr die Böschung hinauf und anschließend wieder hinunter und kollidierte dabei mit drei Leitplankenteilen. Hier konnten sowohl im Grünstreifen als auch an der Leitplanke mehrere frische Unfallspuren festgestellt werden. Im Kreuzungsbereich Limesstraße/ Am Wetterkreuz befanden sich auf der Fahrbahn zudem große Lachen an weißer Farbe und mehrere Farbeimer. Auch hier konnte der abgestellte Pkw als verursachendes Fahrzeug zugeordnet werden: Im Kofferraum waren mehrere Farbeimer geladen, die zum Teil umgefallen und ausgelaufen waren. Der Pkw wurde vor Ort durch die Verkehrspolizei Ingolstadt sichergestellt und musste mittels Abschleppdienst geborgen werden. An dem Fahrzeug und der Leitplanke beläuft sich der entstandene Sachschaden auf ca. 10.000€. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-4410 zu melden.

Mehrere Verkehrsunfälle mit Leichtverletzten am Donnerstag

1. – Der erste Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 07:50 Uhr. Ein 19-jähriger Ingolstädter aus dem Lkr. Eichstätt befuhr mit seinem Fahrrad die Radwegsunterführung der Schlosslände in Fahrtrichtung Glacisbrücke. Er stürzte alleinbeteiligt zu Boden und zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu. Zur weiteren ärztlichen Behandlung wurde er mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. An seinem Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

2. – Am Nachmittag, gegen 15:15 Uhr, zog sich eine Fahrradfahrerin nach der Kollision mit einem Pkw leichte Verletzungen zu. Die 65-jährige Ingolstädterin befuhr mit ihrem Fahrrad in Ingolstadt die Elbrachtstraße in Fahrtrichtung Heydeckstraße und überquerte hierbei die Kreuzung zur Rechbergstraße. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 57-jährige aus dem Lkr. Eichstätt mit ihrem Pkw die Elbrachtstraße in entgegengesetzter Fahrtrichtung und bog an der Kreuzung nach links in die Rechbergstraße ein. Hierbei übersah sie die entgegenkommende vorfahrtsberechtigte Fahrradfahrerin und es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Die Fahrradfahrerin konnte noch rechtzeitig vor der Kollision vom Fahrrad springen, zog sich hierbei jedoch leichte Verletzungen zu. Sie wurde im hinzugerufenen Rettungsdienst versorgt, eine weitere ärztliche Behandlung war nicht notwendig. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500€.

3. – Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es gegen 16:50 Uhr in Kösching. Eine 75-jährige aus Kösching befuhr mit ihrem Krankenfahrstuhl den Hohlweg in Richtung Stadtmitte. Kurz vor der Kreuzung zur Ingolstädter Straße überquerte sie hinter einem verkehrsbedingt wartenden Pkw die Fahrbahn und wurde dabei von einem 55-jährigen Pkw-Fahrer aus Ingolstadt übersehen, welcher von der Stadtmitte kommend die Ingolstädter Straße befuhr und an der Kreuzung nach links in den Hohlweg einbog. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer, hierbei zog sich die Köschingerin leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2500€.

4, – Gegen 20:10 Uhr kollidierten in Ingolstadt, Münchener Straße, ein Pkw und ein E-Bike-Fahrer. Der 26-jährige E-Bike-Fahrer aus Neuburg war auf dem Fahrradweg entlang der Münchener Straße in Richtung stadteinwärts unterwegs, jedoch als „Geisterradler“ auf der linken Seite. Eine 75-jährige Ingolstädterin befuhr mit ihrem Pkw die Münchener Straße stadtauswärts und wollte nach rechts in die Straße „Am Pulverl“ abbiegen. Hierbei übersah sie jedoch den entgegenkommenden E-Bike-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Der E-Bike-Fahrer stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

5. – Auch an der Kreuzung Schillerstraße/ Feldkirchener Straße kollidierten ein Pkw und eine Fahrradfahrerin. Gegen 21:15 Uhr befuhr ein 59-jähriger Pkw-Fahrer aus Ingolstadt die Feldkirchener Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts. An der Kreuzung zur Schillerstraße bog er nach rechts in diese ein. Hierbei galt für ihn „Vorfahrt gewähren“. Er übersah beim Abbiegen eine 28-jährige Ingolstädterin, die mit ihrem Fahrrad den Fahrradweg entlang der Schillerstraße in Fahrtrichtung Goethestraße, jedoch auf der falschen Seite, befuhr. Die Fahrradfahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2000€.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss führt verbotene Gegenstände mit sich
Manching – Am Donnerstagnachmittag gegen 16:40 Uhr konnten bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers durch eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Ingolstadt gleich mehrere Verstöße festgestellt werden.
Der 20-jährige aus Tschechien befuhr mit seinem Pkw die A9 in Fahrtrichtung München und wurde an der Abfahrt Manching einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei zeigte er drogentypische Auffälligkeiten, ein daraufhin durchgeführter Drogentest verlief positiv auf THC. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Fahrzeugs wurden zudem ein Messer, ein Teleskopschlagstock und eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden. Der Mann musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen, die verbotenen Gegenstände und die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Verfahren nach dem Betäubungsmittel- und Waffengesetz, zudem ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500€ und ein Monat Fahrverbot aufgrund des Fahrens unter Drogeneinwirkung. Die Fahrt mit seinem Pkw durfte er nicht fortsetzen, hierzu wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Kommentar verfassen