Do. Jan 20th, 2022

Berlin: Weltärztepräsident Montgomery hat erneut höhere Krankenkassenbeiträge für Ungeimpfte in Deutschland abgelehnt.
Dem BR sagte er, auch Raucher oder Skifahren müssten sich ja auch nicht an den Kosten für ihrer Behandlung beteiligen. Das Grundprinzip der gesetzlichen Krankenversicherung sei es, nicht danach zu fragen, wie jemand zu seiner Erkrankung gekommen ist. Dieses Prinzip dürfe man nicht aufgeben. Eine Impfpflicht befürwortete der Weltärztepräsident, einen Impfzwang lehnt er allerdings ab. Der bayerische Gesundheitsminister Holetschek hatte vorgeschlagen, die Krankenkassenbeiträge für Ungeimpfte zu erhöhen oder sie an den Behandlungskosten zu beteiligen. – BR

Kommentar verfassen