Do. Dez 2nd, 2021

Schrobenhausen, Staatsstraße 2044 zwischen Edelshausen und Abfahrt nach Königslachen, 04.11.2021, ca. 14:30 Uhr, Sachschaden: ca. 20.500 Euro
Zur Unfallzeit befuhr ein 28 jähriger Schrobenhausner die Staatsstraße von Edelshausen in Richtung Schrobenhausen. Er war mit seinem Pkw BMW unterwegs. Hinter ihm fuhr ein silberner Mercedes, welcher von einer 61 jährigen Frau aus Berg im Gau gesteuert wurde. Aus einem nicht näher feststellbaren Grund fuhr die Fahrerin plötzlich auf das Heck des Pkw BMW auf.
Der BMW Fahrer lenkte seinen Pkw noch nach rechts in den grünen Seitenbereich. Er wurde bei dem Anstoß leicht verletzt. An der Unfallstelle klagte er über Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule. Der junge Fahrer kam zur Behandlung ins KH Schrobenhausen. Sein Pkw wies einen Heckschaden auf, welcher auf ca. 2500 Euro geschätzt wird.
Der Pkw Mercedes blieb nach dem Anstoß auf seiner Fahrspur Richtung Schrobenhausen mit einem massiven Frontschaden stehen/liegen. Die Fahrerin erlitt eine Prellung am Daumenballen der rechten Hand. Am Pkw wurde durch den Anstoß sämtliche Airbags ausgelöst; geschätzter Schaden ca. 18.000 Euro. Das Fahrzeug wurde durch einen verständigten Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt.
An der Unfallstelle herrschte kurzzeitig durch das hohe Aufkommen von Fahrzeugen in beiden Richtungen ein Verkehrschaos. Das einseitige Vorbeileiten des Verkehrs an der Unfallstelle übernahm die FFW Mühlried, welche durch ihre Kollegen der FFW Schrobenhausen an der Unfallstelle unterstützt wurden.

Kommentar verfassen