Mo. Sep 27th, 2021

Bad Neuenahr-Ahrweiler: Freiwillige Helfer in den Überschwemmungsgebieten sollen die Krisenzone wegen der schwierigen Umstände so schnell wie möglich verlassen. Dazu hat sie die zuständige rheinland-pfälzische Landesbehörde aufgerufen.
Als Grund genannt wurden die abzusehenden starken Niederschläge an diesem Wochenende, die zerstörte Infrastruktur und die unübersichtliche Verkehrssituation. Das Land stellt Busse, die die Helfer heimbringen. Wer geplant hatte, als freiwilliger Helfer an die Ahr zu fahren, solle dies nicht tun, so der amtliche Appell. – Das Polizeipräsidium Koblenz teilt mit, die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei überwältigend und ungebrochen. Durch die Vielzahl an Menschen, die helfen wollten, komme es leider zu einer völligen Überlastung sämtlicher Zufahrten sowie der Straßen im Ahrtal selbst, so die Polizei. – BR

Kommentar verfassen