Sa. Jul 2nd, 2022

Jun 8, 2022

Brüssel: Börsennotierte Unternehmen in der Europäischen Union sollen in spätestens vier Jahren Frauenquoten in ihren Führungsgremien umsetzen.
Darauf haben sich EU-Unterhändler am Abend geeinigt. Demnach sind zwei Modelle möglich: Bis 2026 müssen entweder mindestens 40 Prozent der Aufsichtsratsmandate von Frauen besetzt sein. Oder Frauen müssen ein Drittel der Mitglieder von Aufsichtsrat und Vorstand zusammen ausmachen. In Deutschland gibt es seit 2015 eine Frauenquote für Aufsichtsräte – 30 Prozent für besonders große Unternehmen. – BR

Kommentar verfassen