Fr. Jun 21st, 2024

86 jähriger Mann bei Fahrradsturz lebensbedrohlich verletzt
Ingolstadt, Theodor-Heuss-Straße – Am Mittwoch, den 26.07.2023, gegen 17:20, befuhr ein 86 jähriger Ingolstädter mit seinem Pedelec, den Radweg der Theodor-Heuss-Straße stadtauswärts.

Auf Höhe der Einmündung Siemensstraße geriet er alleinbeteiligt nach links und prallte gegen einen Laternenmasten. Anschließend stürzte er zu Boden und verlor das Bewusstsein. Der Mann hatte keinen Fahrradhelm getragen und erlitt durch die Kollision mit dem Masten eine Hirnblutung. Zudem verletzte er sich an der Hüfte. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Laut Notarzt besteht akute Lebensgefahr. Zeugen konnten den Unfall beobachten und ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Auffahrunfall mit vier verletzten Personen:
Reichertshofen, BAB A 9, FR Nürnberg – Am Mittwoch, 26.07.2023 gegen 12.30 Uhr befuhr ein 41-jähriger Frankfurter mit seinem Pkw, Audi die BAB A 9 in FR Nürnberg.
Kurz vor der AS Langenbruck staute sich der Verkehr und der Audi-Fahrer erkannte dies zu spät. Dadurch fuhr er einem 52-jährigen Mann aus Königs Wusterhausen auf dessen Pkw, BMW. Der BMW war mit 3 Personen besetzt. Durch den Zusammenprall beider Fahrzeuge wurden alle beteiligten Insassen mittelschwer verletzt und mit den Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Am beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden i.H.v. 15000 Euro und der Audi musste abgeschleppt werden. Die FFWeren aus Wolnzach und Eschelbach waren zur Unterstützung an der Unfallstelle vor Ort. Der linke und mittlere Fahrstreifen war für ca. 1 Std. gesperrt.

Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen:
Ingolstadt, BAB A 9, FR München – Am Mittwoch, 26.07.2023 gegen 12.50 Uhr staute sich der Verkehr auf der BAB A 9 kurz vor der AS Manching.
Ein 64-jähriger Münchner mit seinem Pkw Kia erkannte dies zu spät und fuhr einem 42-jährigen Fürther hinten auf und schob diesen auf zwei weitere Pkws auf. An der Unfallstelle machte keiner der Unfallbeteiligten Verletzungen gelten. Ein Sachschaden i.H.v. 23000 Euro ist entstanden. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt war zur Unterstützung an der Unfallstelle vor Ort.

Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen und verletzten Personen:
Manching, BAB A 9, FR München –  – Am Mittwoch, 26.07.2023 gegen 11.00 Uhr herrschte hohes Verkehrsaufkommen auf der BAB A 9 in Richtung München. Dadurch kam es auf Höhe Manching zu einem Stau.
Dies erkannte ein 84-jähriger Nürnberger zu spät und fuhr auf das Stauende auf. Durch diesen Zusammenstoß wurden vier Fahrzeuge ineinander geschoben. Ein weiterer Pkw, der von einem 49-jähringen Berliner gefahren wurde, fuhr dem Nürnberger hinten auf. Im gesamten Unfallverlauf wurden die beiden Insassen des Unfallverursachers und eine 55-jährige Frau aus Wettin-Löbejün leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Drei Fahrzeug mussten abgeschleppt werden. Ein Sachschaden i.H.v. 35000 Euro ist entstanden. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt war zur Unterstützung an der Unfallstelle vor Ort. Der linke und mittlere Fahrstreifen war für eine Stunde gesperrt.

 

Kommentar verfassen