Do. Mai 19th, 2022

Johannesburg: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft Russland Kriegsverbrechen in der Ukraine vor.
Amnesty-Generalsekretärin Agnes Callamard sagte, die Belagerung von Mariupol, die Verweigerung von Flucht und Evakuierung, und die Angriffe auf Zivilisten seien Kriegsverbrechen. Dazu will die Menschenrechtsorganisation demnächst einen umfassenden Bericht veröffentlichen. Callamard bezeichnete den Krieg in der Ukraine als Verstoß gegen die UN-Charta – sie verglich die Situation mit dem Einmarsch der USA in den Irak. – Im heute veröffentlichten Jahresbericht 2021 von Amnesty International heißt es, Menschenrechtsverletzungen hätten weltweit zugenommen. Der internationalen Staatengemeinschaft wirft Amnesty vor, Verstöße häufig nicht zu sanktionieren, zum Beispiel im Jemen oder in Syrien. – BR

Kommentar verfassen