Do. Mai 19th, 2022

Bonn: Starke Schwankungen bei den Spritpreisen haben das Bundeskartellamt auf den Plan gerufen.
Die Behörde nimmt jetzt Raffinerie-Betreiber und Kraftstoff-Großhändlern unter die Lupe. Ziel sei es die Gründe für die jüngsten Markt- und Preisentwicklungen auszuleuchten, sagte Kartellamtschef Mundt, in Bonn. Hintergrund der Aktion: Wegen des Ukraine-Krieges waren die Preise für Rohöl und die Preise an den Zapfsäulen stark angestiegen. Als der Rohölpreis wieder fiel, sank der Verbraucherpreis nicht im gleichen Maße. Sollte das Kartellamt Missstände benennen, könnte der Gesetzgeber tätig werden. – BR

Kommentar verfassen