Di. Dez 6th, 2022

Berlin: Arbeitgeberpräsident Dulger hat vor einem Zusammenbruch des Rentensystems gewarnt.
Eine Reform der sozialen Sicherungssysteme sei sicherlich ähnlich herausfordernd wie die Energiewende, sagte Dulger der Bild am Sonntag. Aber sie sei zweifelsfrei genauso wichtig für die Generationengerechtigkeit. So wie die Sicherungssysteme momentan funktionierten, werde es in den kommenden fünf Jahren nicht gehen, die Kosten würden explodieren. Der Arbeitgeberpräsident plädiert deswegen für eine große Sozialreform. Unter anderem sollte aus seiner Sicht das Renteneintrittsalter an die Lebenserwartung gekoppelt werden. Dulger kritisisert außerdem das geplante Bürgergeld. Es drohe die Gesellschaft zu spalten, wenn jemand, der morgens zur Arbeit gehe, nur wenig mehr Geld bekomme als jemand, der dies nicht tue. Die Union will das Gesetz zum Bürgergeld offenbar im Bundesrat blockieren. Das hat Generalssekretär Czaja im Tagesspiegel angekündigt. – BR

Kommentar verfassen