Sa. Aug 20th, 2022

Ingolstadt, BAB A9, FR München, 26.12.21, 13.48 Uhr – Ein Leichtverletzter und ca. 13.500 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Auffahrunfalls mit drei Beteiligten am zweiten Weihnachtsfeiertag auf der A9.
Der Unfall ereignete sich auf dem linken Fahrstreifen kurz vor Ingolstadt Nord in FR München. Im dichten Feiertagsverkehr erkannte ein 21jähriger Autofahrer aus dem Ruhrgebiet einen Rückstau zu spät und fuhr mit seinem Renault Clio auf einen vor ihm abbremsenden Audi Q7 auf. Unmittelbar darauf kam es zu einem Folgeunfall. Der 20jährige, aus Flensburg stammende Fahrer eines Audi A6 konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Renault auf. Der Fahrer des Kleinwagens wurde hierbei leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Die weiteren Insassen der drei beteiligten Pkw blieben unverletzt. Bis zur Beseitigung der Unfallfahrzeuge vom blockierten linken Fahrstreifen auf die Standspur kam es zur kurzzeitigen Staubildung.

Kommentar verfassen