Sa. Mai 8th, 2021

Schwerer Raub in Schrobenhausen – Tatverdächtiger in Haft
Schrobenhausen, 05.02.2021 – Wie berichtet überfiel am gestrigen Abend ein zunächst unbekannter Mann die Filiale einer Schnellimbisskette in Schrobenhausen.
Der Täter hatte einen Angestellten des Restaurants mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld verlangt. Das Opfer blieb dabei körperlich unverletzt. Der Räuber erbeutete die Tageseinnahmen in Höhe von mehreren Tausend Euro und konnte zunächst flüchten.
Eine sofort eingeleitete Fahndung führte noch in der Nacht zur Festnahme eines 26-jährigen Mannes aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnte umfangreiches Beweismaterial, darunter auch die mutmaßlich bei der Tat verwendete Waffe, aufgefunden und sichergestellt werden.
Aufgrund des dringenden Tatverdachts gegen den 26-Jährigen beantragte die sachleitende Staatsanwaltschaft Ingolstadt Haftbefehl, der am heutigen Nachmittag durch das zuständige Amtsgericht erlassen wurde. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.
Mit der insgesamt siebten Festnahme eines Straftäters endet damit eine außergewöhnlich arbeitsintensive und erfolgreiche Woche für die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei Ingolstadt. In der Anlage übersenden wir ein Foto des mutmaßlich bei der Tat verwendeten Messers.

21-jähriger Drogendealer in Haft
Ingolstadt – Eine allgemeine Verkehrskontrolle der Polizeiinspektion Ingolstadt endete gestern Abend (04.02.2021) in der Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers. Das zuständige Gericht erließ heute Haftbefehl gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen.
Als Beamte der Polizeiinspektion Ingolstadt gestern Abend, gegen 20:30 Uhr, einen Pkw Audi in der Rossinistraße in Ingolstadt einer Kontrolle unterziehen wollten, entfernte sich der Pkw zunächst zügig. Als er nur kurze Zeit später zum Stillstand kam, versuchte eine Person daraus zu Fuß zu flüchten. Den Beamten gelang es den jungen Mann nach nur wenigen Metern zu stellen. Bei einer Durchsuchung des 21-Jährigen fanden sie neben rund 224 Gramm Marihuana auch ein Pfefferspray.
Die Kripo Ingolstadt übernahm daraufhin die weiteren Ermittlungen und leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unter Mitführen einer Waffe gegen den jungen Mann ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde er heute dem zuständigen Richter am Amtsgericht Ingolstadt vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin der 21-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wurde.

Kommentar verfassen