Do. Okt 21st, 2021

Canberra: Die australische Regierung hat gelassen auf Vorwürfe aus Frankreich im Zusammenhang mit dem geplatzten U-Boot-Deal reagiert.
Frankreich sei und bleibe ein wichtiger Freund und Verbündeter, sagte Premierminister Morrison. Man werde auch in Zukunft vertrauensvoll zusammenarbeiten. Australien hatte überraschend seine Großbestellung für U-Boote aus Frankreich abgesagt und stattdessen ein Bündnis mit Großbritannien und den USA geschlossen. Dabei geht es auch um die Weitergabe geheimen Know-Hows zum Bau von atomgetriebenen U-Booten. Die australische Regierung will acht davon bauen lassen und damit ein Signal an China senden. Die Volksrepublik versucht seit langem, ihre Macht im Indopazifik auszubauen. Frankreich entgeht durch die abgesagte U-Boot-Bestellung enorm viel Geld. Die Regierung in Paris spricht von Lügen und einem Vertrauensbruch. – BR

Kommentar verfassen