Mo. Okt 3rd, 2022

Hepberg – Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A9 bei Greding flüchtete der Fahrer vom Unfallort. Kurze Zeit später stellte sich heraus: Der Wagen war zuvor in Hepberg gestohlen worden.
Am gestrigen Mittwoch gegen 03:00 Uhr war der Unbekannte in Fahrtrichtung Nürnberg auf einen Lkw aufgefahren und über die Autobahn geschleudert worden. Der Fahrer verließ den erheblich beschädigten Audi A4 und flüchtete vermutlich zu Fuß vom Unfallort. Eine Absuche nach dem möglicherweise verletzten Unfallfahrer, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief ergebnislos. Bei einer polizeilichen Nachschau an der Halteradresse in Hepberg wurde im Anschluss festgestellt, dass der Wagen aus der Bgm-Gschwilm-Straße entwendet worden war. Der Besitzer hatte den Pkw mit einem Zeitwert von rund 35.000 Euro am Dienstagnachmittag gegen 16:00 Uhr ordnungsgemäß abgestellt und versperrt. Die Täter überwanden vermutlich das im Fahrzeug verbaute Keyless-Go-System und konnten es auf diese Weise starten. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet eventuelle Zeugen, verdächtige Beobachtungen unter der Telefonnummer 0841-93430 zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen