Fr. Jun 21st, 2024

Stammham – Am Samstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, befuhr ein 35-jähriger Kraftfahrer mit seinem Autotransporter die A9 in Fahrtrichtung München.
Zwischen der Anschlussstelle Denkendorf und der Rastanlage Köschinger Forst geriet er dann den eigenen Angaben nach aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Gespann in den angrenzenden Grünstreifen. Hierbei kippte der mit mehreren Neuwagen beladene Anhänger im Grünstreifen nach links auf den Standstreifen um, wo er liegen blieb. Die Zugmaschine blieb nach rechts an den dortigen Hang angelehnt im Grünstreifen stehen. Der zur Zeit im Lkr. Freising lebende Kraftfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Eine nachfolgende 52-jährige Bankangestellte aus dem Raum Hannover fuhr mit ihrem VW California Beach auf dem rechten Fahrstreifen über herumliegende Fahrzeugteile und beschädigte sich dadurch einen Autoreifen. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden summiert sich auf etwas über 100.000,– €. Der rechte Fahrstreifen der A9 musste zur Bergung des LKW-Gespannes für ca. 3 Stunden gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen.  – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen