Fr. Aug 12th, 2022

Jakarta: Bundesaußenministerin Baerbock hat dem russischen Außenminister Lawrow Gesprächsverweigerung vorgeworfen.
Nachdem dieser das G20-Treffen auf Bali vorzeitig verlassen hatte, sagte Baerbock, Lawrow habe einen großen Teil der Verhandlungen nicht im Raum, sondern außerhalb des Raumes verbracht. Das unterstreiche, dass es derzeit keinen Millimeter an Gesprächsbereitschaft Russlands gebe. Lawrow hatte den Sitzungssaal unmittelbar nach seiner eigenen Rede verlassen und sich die Wortmeldungen der anderen Teilnehmer, etwa von Baerbock und dem ukrainischen Außenminister Kuleba, nicht mehr angehört. Anschließend warf er dem Westen vor, den Übergang zu einer friedlichen Lösung des Konflikts zu verhindern. Baerbock sagte wörtlich: „Das ist nicht unser Krieg. Wir wollten diesen Krieg nie.“ Die internationale Gemeinschaft sei aber in der Verantwortung, dass seine Auswirkungen nicht auf andere Regionen der Welt übergreifen. – BR

Kommentar verfassen