Do. Jan 27th, 2022

München: Die bayerische Staatsregierung justiert bei der Corona-Pandemiebekämpfung nach.
Künftig sollen auch Krippen- und Kindergartenkinder regelmäßig getestet werden. Nach den Weihnachtsferien müssen die Eltern von Kindern ab einem Alter von einem Jahr dreimal wöchentlich einen Test nachweisen, damit die Kleinen ihre Einrichtung besuchen dürfen. Akzeptiert wird neben einem in der Einrichtung durchgeführten Antigen- oder Pool-PCR-Test auch ein Selbsttest. Dessen Durchführung und das negative Ergebnis müssen glaubhaft versichert werden. Die Regierung will außerdem die Zahl der Intensivbetten spürbar anheben, um in den Krankenhäusern Entlastung zu schaffen. Beim Skifahren wird dagegen zur bevorstehenden Hochsaison gelockert. Es gilt nur noch die 2G-Regel – Getestete und Genesene müssen sich in Gondel oder Lift nicht noch zusätzlich testen. – BR

Kommentar verfassen