Di. Okt 19th, 2021

Minsk: Der Oberste Gerichtshof von Belarus hat den prominenten Oppositionellen Babariko zu 14 Jahren Haft verurteilt – und zwar wegen Geldwäsche, Bestechung und Steuerhinterziehung im großen Stil.
Im vergangenen Jahr galt der 57-Jährige vor der Präsidentenwahl als der aussichtsreichste Gegner von Machthaber Lukaschenko, er wurde jedoch verhaftet. Sein Prozess steht international als politische Inszenierung in der Kritik. Die EU erkennt Lukaschenko nicht mehr als Präsidenten an und hat wegen des brutalen Vorgehens gegen Andersdenkende zahlreiche Sanktionen gegen den belarussischen Machtapparat verhängt. – BR

Kommentar verfassen