Di. Mai 24th, 2022

Stammham – Einen erheblich betrunkenen Autofahrer konnten Beamte der Verkehrspolizei Ingolstadt am gestrigen Abend auf der A9 feststellen und aus dem Verkehr ziehen. Während der Maßnahmen leistete der Mann Widerstand.
Gegen 21:00 Uhr hatten Verkehrsteilnehmer über den Notruf einen in Schlangenlinien fahrenden Pkw-Fahrer in Fahrtrichtung München auf Höhe der Rastanlage Köschinger Forst mitgeteilt. Den Beamten gelang es schnell, das betreffende Fahrzeug zu lokalisieren und anzuhalten. Tatsächlich war der aus Brandenburg stammende 45-jährige Fahrer erheblich alkoholisiert, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2 Promille. Im weiteren Verlauf der Kontrolle sowie während der angeordneten Blutentnahme zeigte sich der allein reisende Pkw-Fahrer zunehmend aggressiv und griff in der Folge die Polizisten tätlich an. Hierbei wurden drei Beamte leicht verletzt. Der 45-Jährige wurde vorläufig festgenommen und musste die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen. Neben einer Gefährdung des Straßenverkehrs wird gegen den Pkw-Lenker nunmehr auch wegen des Verdachts eines Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung ermittelt. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen