Di. Mai 17th, 2022

Washington: US-Präsident Biden hat Moskau davor gewarnt, in der Ukraine einzumarschieren.
Im Weißen Haus sagte er, es werde für Russland zur Katastrophe, wenn die an der Grenze zusammengezogenen Streitkräfte das tun würden, wozu sie in der Lage seien. Moskau würde einen gesalzenen Preis dafür zahlen. Russland bestreitet aber, einen Angriff auf die Ukraine zu planen. Derweil gehen die Bemühungen um eine diplomatische Lösung des Konflikts auch in Europa weiter. US-Außenminister Blinken will sich heute Vormittag in Berlin mit Kanzler Scholz und Außenministerin Baerbock abstimmen, morgen ist ein Treffen mit dem russischen Außenminister Lawrow in Genf geplant. In Kiew hatte Blinken der Ukraine gestern Verteidigungshilfen zugesagt. Die Bundesregierung lehnt militärische Hilfen bisher ab. – BR

Kommentar verfassen