Do. Dez 8th, 2022

London: Die britische Premierministerin Truss hat sich für „Fehler“ im Zusammenhang mit ihren Steuerplänen entschuldigt.
Im Interview mit dem britischen Fernsehsender BBC sagte sie: „Ich möchte meine Verantwortung akzeptieren.“ Die Regierung sei bei den geplanten Reformen „zu schnell zu weit gegangen“. Truss hatte enorme Steuersenkungen angekündigt, deren Finanzierung noch unklar war. Das britische Pfund verlor daraufhin massiv an Wert. Der neue britische Finanzminister zog das Paket fast vollständig zurück. Premierministerin Truss ist erst sechs Wochen im Amt, steht nun aber stark unter Druck. Rücktrittsforderungen erteilte sie im Interview eine Absage. – BR

Kommentar verfassen