Do. Sep 23rd, 2021

Nürnberg: Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Scheele, warnt vor einem Fachkräftemangel. Aus seiner Sicht brauche Deutschland rund 400.000 Zuwanderer pro Jahr.
Dabei gehe es nicht um Asyl, sondern um gezielte Zuwanderung, sagte Scheele der “Süddeutschen Zeitung”. Durch die demografische Entwicklung nehme die Zahl der potenziellen Arbeitskräfte im typischen Berufsalter bereits in diesem Jahr um fast 150.000 ab, in den kommenden Jahren werde es noch “viel dramatischer”, warnte Scheele. Das Problem lasse sich nur mit einer deutlich höheren Zuwanderung nach Deutschland in den Griff bekommen. Zudem müsse die neue Bundesregierung deshalb auch für bessere Qualifizierungen sorgen und Arbeitnehmer mit unfreiwilliger Teilzeit länger arbeiten lassen. – BR

Kommentar verfassen