Mi. Jun 29th, 2022

Kassel: Die Weltkunstschau „documenta fifteen“ öffnet heute auch für das breite Publikum.
Kuratiert wird die bedeutsame Ausstellung zeitgenössischer Kunst in diesem Jahr vom indonesischen Künstler-Kollektiv „Ruangrupa“. Die Ausstellung will den Blick des „Globalen Südens“ auf die moderne Welt und ihre Probleme in den Mittelpunkt stellen. Zur Eröffnung reist Bundespräsident Steinmeier an. Er hatte angekündigt, in seiner Ansprache mit Blick auf die Antisemitismus-Debatte im Vorfeld der Schau die Grenzen der Kunstfreiheit aufzuzeigen. Dem indonesischen Kuratorenkollektiv war vorgeworfen worden, auch Organisationen in die „documenta fifteen“ einzubinden, die den kulturellen Boykott Israels unterstützten oder antisemitisch seien. Die Schau in Kassel läuft bis zum 25. September. – BR

 

Bild  – Art CD www.ofof.de

Kommentar verfassen