Mi. Mai 18th, 2022

Dies gilt täglich im Zeitraum von 08:00 bis 17:00 Uhr

Neuburg – Wie in früheren Artikeln berichtet, wurde die Donau in den vergangenen Tagen um insgesamt 1,5 m im Oberwasser der Staustufe Bertoldsheim abgesenkt. Da die hiermit verbundenen Arbeiten, wie dem Umsiedeln von Flussmuscheln und dem Sperren von Altwässern, beendet sind, können nun die Arbeiten zur Herstellung der Pfahlkopfbalken beginnen. Hierzu wird nach Ostern von der Bestandsbrücke aus auf jede der drei Pfeilerachsen eine Plattform eingehoben und an die bestehenden Pfähle montiert. Von dieser Plattform aus wird der Bautrupp der Firma Mayerhofer die weiteren Arbeiten zur Herstellung der Pfahlkopfbalken durchführen.

Um die Absenkzeit der Donau so gering wie möglich zu halten, als auch aus Gründen des höheren Hochwasserrisikos im Hochsommer, müssen die Arbeiten in dieser kritischen Bauphase, so effizient wie möglich gestaltet werden. Demzufolge wird es notwendig sein, dass Arbeiten von der Bestandsbrücke aus durchgeführt werden müssen. Folglich werden bis zur Fertigstellung der Pfahlkopfbalken, Ende Juni, weitere Sperrungen der Donaubrücke Bertoldsheim notwendig sein. Um den Pendler- und Busverkehr möglichst wenig zu behindern, erstrecken sich die Vollsperrungen auf einen Zeitraum von 08:00 – 17:00 Uhr.

Weitere Sperrungen werden auf der Homepage des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen https://neuburg-schrobenhausen.de unter dem Reiter: Brückensperrung mindestens einen Tag im Voraus angekündigt und weiterhin ebenso in Presseberichten veröffentlicht. Die Hoch- und Tiefbauabteilung des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Maßnahme. – Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen