Di. Okt 4th, 2022

München: Elektroautos ziehen laut ADAC beim Laden mehr Energie aus dem Stromnetz als in der Batterie gespeichert wird.
Demnach hat eine Untersuchung ergeben, dass beim Laden an der Haushaltssteckdose die größten Verluste entstehen. Je nach Autotyp liegen sie hier zwischen 10 und 30 Prozent. Dabei ist jedoch auch die Verkabelung zur Steckdose eingerechnet, durch die bereits bis zu 4 Prozent Leitungsverlust möglich sind. Beim Laden mit einer Wallbox sinken die Verluste laut der Untersuchung wegen deutlich kürzerer Ladedauer auf 5 bis 10 Prozent. Laut ADAC werden die Verluste für verschiedene Lademöglichkeiten von den Herstellern oft nicht transparent dargestellt. – BR

Kommentar verfassen