Fr. Sep 24th, 2021

Ein vollkommen neues Messekonzept setzen die Partner der Aktion „Energie effizient einsetzen“ in die Tat um. Am 14. und 15. Oktober werden in der Bauer-Halle in Schrobenhausen 45 Partnerunternehmen gemeinsam über die Möglichkeiten informieren, wie man in den eigenen vier Wänden Energie einsparen kann.

Dabei präsentieren sich die Veranstalter nicht als einzelne Firmen, sondern stellen gemeinsam die unterschiedlichen Bereiche dar, bei denen die Hauseigentümer eine deutliche Senkung ihrer Energiekosten erreichen können. Im Vordergrund steht dabei die Information der Messebesucher.

In den unterschiedlichsten Bereichen präsentieren die Partner allerlei Wissenswertes zum Themas Energiesparen. Im Vordergrund steht zunächst eine umfassende Information zu Energiecheck und Energiepass. Energieberater stehen den Fragen der Besucher Rede und Antwort. Ergänzend beraten Baustoff-Industrie und Baustoff-Handel über Materialien, die für einen effizienten Einsatz von Energie unerlässlich sind. Außerdem zeigen Heizungsbauer die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Heiztechnik – von Solarenergie über Wärmepumpen bis hin zur Nutzung Nachwachsender Rohstoffe.

Ein sinnvoller Aufbau des Mauerwerks und unterschiedliche Arten von Fassaden mit einer ausgeklügelten Dämmung zeigen Spezialisten anhand von anschaulichen Objekten zum Anfassen. Fachleute erläutern eine optimale Dämmung des Daches und neue Ideen bei Fenstern und Türen, wodurch ein großer Wärmeverlust im Haus verhindert werden kann.

Franz Mehner, Geschäftsführer eines Partnerunternehmens aus Langenmosen zeigt sich begeistert von der neuen Idee der Energiespar-Messe: „Wir Partner des Gewerks Dach wollen den Interessierten zeigen, dass ein Dach nicht nur schön sein kann, sondern auch eine Funktion erfüllt: Im Sommer soll die Wärme draußen bleiben, im Winter sollte es vor einem Wärmeverlust schützen und damit bares Geld sparen.“

Um diese sinnvollen Maßnahmen finanzieren zu können, beraten Banken ausführlich, wie man für Energiespar-Maßnahmen Fördergelder erhalten kann. Energieversorger runden das Angebot ab.
Nähere Infos unter www.e-e-e.eu

Kommentar verfassen