Do. Dez 1st, 2022

Stockholm: Der jüngste Vogelgrippe-Ausbruch ist der schlimmste jemals erfasste in Europa.
Das geht aus einem Bericht der EU-Gesundheitsbehörde ECDC hervor. Demnach sind in der Saison 2021/2022 fast 2.500 Ausbrüche in Geflügelhaltungen festgestellt worden, etwa 48 Millionen Tiere mussten gekeult werden. Bei Wildvögeln wurden mehr als 3.500 Fälle registriert. Dem Bericht zufolge sind mit 37 europäischen Staaten so viele Länder wie noch nie betroffen. Die ECDC weist in ihrem Bericht darauf hin, dass Übertragungen zum Menschen zwar möglich seien. Allerdings habe es weltweit nur wenige Fälle gegeben und diese mit mildem Verlauf oder ganz ohne Symptome. Das Risiko für die Bevölkerung sei deshalb niedrig. – BR

Kommentar verfassen