Fr. Dez 9th, 2022

München: In der Diözesanbibliothek des Erzbistums München hat ein Forscher einen Jahrhundertfund gemacht.
Er entdeckte dort fünf Archivkartons mit eng beschriebenen Kladden und Papieren, die seit fast 200 Jahren nicht näher betrachtet worden waren, teilte das Bistum mit. Es handelt sich um Mitschriften eines Studenten, der Vorlesungen bei Georg Wilhelm Friedrich Hegel besucht hat. Hegel gilt als einer der großen deutschen Philosophen. Verschiedene Teile von Hegels Philosophie sind nur durch Vorlesungsmitschriften dokumentiert, weshalb diese große Bedeutung für die Überlieferung von Hegels Ansichten haben. – BR

Kommentar verfassen