Sa. Feb 4th, 2023

Ingolstadt – Am Freitagvormittag ereignete sich in Ingolstadt, Münchener Straße, ein Verkehrsunfall, in dessen Folge ein Fußgänger noch an der Unfallstelle verstarb.
Gegen 10:45 Uhr befuhr ein 22-jähriger Busfahrer aus Ingolstadt mit seinem Linienbus die Münchener Straße stadteinwärts. Etwa hundert Meter nach der Einmündung zur Vorwerkstraße trat ein 38-jähriger Ingolstädter unvermittelt vom rechten Fahrbahnrand auf die Straße und wurde daraufhin durch den Linienbus erfasst. Mehrere Passanten leisteten vor Ort unverzüglich Erste Hilfe, der Fußgänger erlag seinen schweren Verletzungen jedoch noch an der Unfallstelle. Der Busfahrer erlitt einen Schock und wurde durch den Rettungsdienst vor Ort medizinisch versorgt. An dem Linienbus entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000€. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachten zur Klärung des Unfallhergangs in Auftrag gegeben. Während der Unfallaufnahme durch Polizei und Gutachter wurde die Münchener Straße stadteinwärts für insgesamt drei Stunden gesperrt und der Verkehr über die Klein-Salvator-Straße umgeleitet. Eine Vielzahl an Einsatzkräften der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt und der Freiwilligen Feuerwehr Unsernherrn waren zur Absicherung der Unfallstelle und Verkehrsregelung vor Ort. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen