Fr. Sep 24th, 2021

Medizinische Vollversorgung ist nach wie vor die oberste Prämisse bei den Gewerken des Klinikums Ingolstadt.

Mit dem Neubau einer Geriatrischen Fachklinik auf dem Krankenhausgelände wird die Betriebsleitung den Klinikums diesem Anspruch auch in 2005 gerecht und zeigt durch ihr innovatives Handeln wie zukunftsorientiert sie arbeitet.

Der Neubau bietet den Kunden und Patienten eine eigene Einheit mit allem Know-How, die ein modernes Geriatrie-Zentrum offerieren kann. Hierbei profitiert das Klinikum Ingolstadt naturgemäß von dem Jahre langen Erfahrungsschatz der Neuburger Geriatrie-Pioniere, die in Zusammenarbeit mit dem Ingolstädter Klinikum dieses Großprojekt umsetzen.

Bis zur Fertigstellung im 7. Stock

Noch befindet sich die Geriatrische Fachklinik Ingolstadt im Hauptgebäude des Klinikums Ingolstadt auf Ebene 7. Betrieben wird es von der Geriatrie-Zentrum Neuburg gGmbH, deren Träger der Sozialverband VdK Bayern und der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist.

Neubau am 14. April 2005 abgeschlossen

Das REHA- und Geriatrie-Zentrum verfügt über 68 Betten. Als Verbindung zum Hauptgebäude des Klinikums wird ein Verbindungsflur gebaut. Die Baukosten belaufen sich gesamt auf 6,3 Mio. Euro. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten im April kann nachfolgend auch mit der Neugestaltung der Außen anlagen begonnen werden, die durch die Baustelle natürlich stark in Mitleidenschaft gezogen werden mussten.

Leistungsbeschreibung

Oberstes Ziel ist, auch im Alter eine hohe Lebensqualität zu erhalten. Das hochmotivierte und bestens ausgebildete Team aus Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften gewährleistet eine moderne, erfolgreiche Therapie und eine aufmunternde Atmosphäre im Haus.

Funktionsstörungen, die zur Beeinträchtigung des älteren Patienten geführt haben, können durch eine geriatrische Behandlung gemindert oder beseitigt werden.

Die Geriatrische Fachklinik bietet ein individuell abgestimmtes diagnostisches und therapeutisches Angebot: Aktivierende therapeutische Pflege, Medizinische Betreuung, Technische Diagnostik, Krankengymnastik, Ergotherapie, Physikalische Therapie, Neuropsychologie, Psychologie, Logopädie, Sozialdienst, Angehörigenberatung.

Die Geriatrische Fachklinik ist spezialisiert auf die Behandlung älterer Menschen ab 60 Jahren in folgenden Bereichen: Internistische Erkrankungen (Herz-Kreislauf, Magen-Darm-Trakt, Folgen des Diabetes mellitus), Neurologische Erkrankungen (Schlaganfall, Folgen des Morbus Parkinson, Polyneuropathie), Krankheiten des Bewegungsapparates (Osteoporose, Degenerative Gelenkserkrankungen, Folgen rheumatischer Erkrankungen), Verletzungen/schwere Operationen (Fraktur, Abdominal-Operationen, Amputationen), Funktionsstörungen (wiederholte Stürze, Schwindel, Schmerzen, Inkontinenz), Kognitive Störungen (Gedächtnisprobleme, leichte Demenzen, Depressionen)

Kommentar verfassen