Mi. Jun 29th, 2022

Berlin: Angesichts der Gasknappheit in Deutschland rechnet die Bundesregierung offenbar mit weiter stark steigenden Preisen.
Wirtschaftsminister Habeck wollte im RTL-Interview nicht ausschließen, dass sich die Gasrechnung verdreifachen könnte. Im ZDF warnte der Grünen-Politiker zudem davor, dass Russland den Gashahn komplett zudreht. Nach den Worten von Finanzminister Lindner soll Gas als knappes Gut nicht mehr für die Stromerzeugung verwendet werden. Es werde zum Heizen und für industrielle Prozesse benötigt, sagte der FDP-Chef. Die Bundesregierung hatte gestern die zweite Stufe des Gas-Notfallplans aktiviert. Gleichzeitig gerät sie weiter unter Druck, die Laufzeiten der verbliebenen Atomkraftwerke zu verlängern, um für mehr Energiesicherheit zu sorgen. Nach einer aktuellen Umfrage für den ARD-Deutschlandtrend wäre die Mehrheit der Deutschen für längere Laufzeiten. Fast zwei Drittel sprachen sich dafür aus. – BR

Kommentar verfassen