Fr. Jul 1st, 2022

Brüssel: Die Ukraine und Moldau sind nun offiziell Kandidaten für den Beitritt in die europäische Union. Auch Georgien soll den Kandidatenstatus erhalten, wenn dort verschiedene Reformen umgesetzt werden.
Nach der Entscheidung der 27 EU-Staats- und Regierungschefs sagte Kommissionspräsidentin von der Leyen wörtlich: „Es gibt kein besseres Signal der Hoffnung für die Bevölkerungen in der Ukraine, Moldau und Georgien.“ Der ukrainische Präsident Selenskyj zeigte sich dankbar und sprach auf Twitter von einer „historischen Entscheidung“. Ähnlich äußerte sich die Präsidentin von Moldau, Sandu. Der Kandidatenstatus sagt noch nichts darüber aus, wann ein Land Mitglied der EU wird. Der Beitrittsprozess umfasst mehrere Schritte. Experten rechnen damit, dass das im Fall der Ukraine mehr als zehn Jahre dauern könnte. – BR

Kommentar verfassen