Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Habeck will mit der norwegischen Regierung über Gaslieferungen an Deutschland sprechen.
Vor seiner Abreise nach Oslo sagte Habeck, der russische Angriffskrieg auf die Ukraine habe mehr als deutlich gemacht, dass man von russischen Energieimporten unabhängig werden müsse. Laut Habeck ist Norwegen nur der Auftakt einer Reihe von Auslandsreisen mit dem Ziel, die deutsche Energieversorgung breiter aufzustellen. Norwegen gilt nach Russland als zweitwichtigster Gaslieferant für die EU. Der örtliche Betreiber Equinor hat bereits angekündigt, durch eine Sondergenehmigung und den Aufschub von Wartungsarbeiten seine Gasförderung auch für den Export hochzufahren. – BR

Kommentar verfassen