Di. Jan 18th, 2022

Nürnberg: Bundesarbeitsminister Heil befürchtet eine steigende Arbeitslosigkeit im kommenden Jahr.
Der positive Trend, der sich aktuell zeige, sei durch die hohen Infektionszahlen gefährdet, sagte der SPD-Politiker. Mit Sorge sieht Heil, dass vor allem im Gastgewerbe die Zahlen bei der Kurzarbeit ansteigen. Auch der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Scheele, sagte, der Blick ins nächste Jahr sei eher eingetrübt. Im November ist die Zahl der Arbeitslosen dagegen gesunken. Knapp 2,32 Millionen Menschen waren erwerbslos gemeldet – rund 60.000 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote ist auf 5,1 Prozent gesunken. In Bayern liegt sie unverändert bei 2,9 Prozent. – BR

Kommentar verfassen