Fr. Okt 7th, 2022

Berlin: Das Bundeskabinett hat zahlreiche Maßnahmen beschlossen, mit denen in Deutschland ab Herbst mehr Energie gespart werden soll.
Eine Verordnung sieht vor, dass öffentliche Gebäude ab September nur noch bis 19 Grad beheizt werden. Bisher galt eine Mindesttemperatur von 20 Grad. Einzelhändler müssen die Türen ihrer Geschäfte geschlossen halten, Leuchtreklame ab 22 Uhr ist untersagt. Zudem müssen Wohnungsbesitzer jährlich ihre Heizungen überprüfen. Damit Kohle und Öl im Notfall schnell genug in den jeweiligen Kraftwerken oder Regionen ankommen, billigte die Ampelkoalition, dass Energietransporte einen Vorrang auf der Schiene bekommen, vor Güter – und Personentransporten. Laut Wirtschaftsminister Habeck können mit all diesen Maßnahmen insgesamt zwei bis drei Prozent Gas gespart werden. – BR

Kommentar verfassen