Sa. Jun 15th, 2024

Berlin: Die Obleute der Regierungskoalition im Verteidigungsausschuss haben die AfD aufgefordert, ihren Abgeordneten Hannes Gnauck aus diesem Bundestagsgremium abzuziehen.
Gnauck ist Vorsitzender der AfD-Nachwuchsorganisation Junge Alternative. Der Verfassungsschutz hatte sie gestern als „gesichert rechtsextremistisch“ eingestuft. Diese Entscheidung des Inlandsgeheimdienstes müsse Konsequenzen für die Repräsentanten der Jungen Alternative in öffentlichen und politischen Funktionen haben, erklärten die Obleute der Koalitionsparteien gemeinsam. FDP-Obmann Müller sagte, der Verteidigungsausschuss beschäftige sich mit den sensibelsten Themen unseres Landes. Er wolle den Schutz des Staates nicht in der Hand eines Extremisten wissen. – BR

Kommentar verfassen