So. Dez 5th, 2021

Berlin: Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Kubicki fordert, dass sowohl Gesundheitsminister Spahn als auch Wirtschaftsminister Altmaier entlassen werden. Er kritisierte gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, dass Spahn seiner Aufgabe nicht gewachsen sei.
Ein Wechsel im Gesundheitsministerium würde seiner Meinung helfen, damit die Bevölkerung neues Vertrauen in den Staat fassen könne. An Wirtschaftsminister Altmaier bemängelte er, dass dieser es nicht geschafft habe, die versprochenen Corona-Hilfen rechtzeitig zu liefern. Den vorläufigen Astrazeneca-Impfstopp bezeichnet Kubicki als „kommunikativen Super-GAU“, da er Deutschland daran hindere, möglichst schnell aus dem Lockdown zu kommen. – BR

Kommentar verfassen