Di. Sep 28th, 2021

Einzelpersonen und Gruppen haben bis Ende September die Möglichkeit, im Haus im Moos einen Einblick in den CO2-Abdruck des Einkaufens zu erhalten. Referenten zeigen in kostenlosen Führungen, wie klimafreundliches Einkaufen geht.

Neuburg – Wie wirkt sich mein Einkauf auf Umwelt und regionale Wirtschaftskraft aus? Wie geht klimafreundlicher und nachhaltiger Konsum? Im Klimaladen können Besucherinnen und Besucher ab zehn Jahren aus einer ganzen Reihe an Produkten auswählen und sich mit deren Klima- und Nachhaltigkeitsbilanz auseinandersetzen. Die interaktive Ausstellung der Region 10 gibt dazu Denkanstöße für einen bewussteren Einkauf und das eigene tägliche Konsumverhalten.

Von 2019 bis 2021 wird der Klimaladen vom Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums gefördert, um Schülerinnen und Schülern in den Schulen der Landkreise Neuburg-Schrobenhausen, Eichstätt, Pfaffenhofen an der Ilm und der Stadt Ingolstadt klimabewusstes Alltagshandeln näherzubringen. Die Ausstellung „Klimaladen“ kann nun bis 27.09.2021 von Interessierten zu den Öffnungszeiten des Haus im Moos besucht werden. „Was mich die Jeans im Geschäft kostest, das ist mir gleich bewusst, wenn ich auf das Preisschild schaue“, so äußerte sich der stellvertretender Landrat Klaus Angermeier. „Aber welche Auswirkungen dieser Kauf auf das Klima hat, darauf sollten wir mehr Acht geben!“

Der Landkreis bietet kostenlose Führungen für die Öffentlichkeit an: Diese finden an folgenden Terminen statt: 20.08.2021: 10.00 – 12.00 Uhr,
30.08.2021: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr. Gruppen und Vereine aus der Region können außerdem eine kostenfreie Führung für max. 20 Personen zu einem Wunschtermin vereinbaren (solange der Vorrat reicht). Eine Anmeldung ist möglich unter info@haus-im-moos.de oder telefonisch unter 08454 – 95205.
Auf die Corona-Hygieneregeln des Mindestabstands von 1,5 Metern und das Tragen einer FFP2-Maskenpflicht ist sowohl beim Besuch der Ausstellung, wie auch bei den Führungen zu achten.

 

 

Bildunterschrift: Der stellvertretende Landrat Klaus Angermeier und der Klimaschutzmanager des Landkreises, Christoph Unterburger, besuchen den Klimaladen im Haus im Moos. Mit dabei ist die Gastgeberin und Leiterin der Umweltstation, Steffi Klatt. Foto: Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen