Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Bundesfinanzminister Lindner hat eine staatliche Unterstützung für deutsche Unternehmen in Aussicht gestellt, die durch die Sanktionen gegen Russland von der Pleite bedroht sind. Das sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.
Entgangene Gewinne werde man aber nicht ausgleichen können. Lindner sprach sich bei Bild TV außerdem gegen ein Embargo für Rohstoffimporte aus Russland aus. Er betonte, im nächsten Herbst und Winter gebe es dann Versorgungsengpässe. Auch Bayerns Ministerpräsident Söder sieht einen Stopp von Energielieferungen aus Russland kritisch: Er sagte am Abend im ZDF, emotional spräche vieles dafür, alles zu kappen, was möglich sei. Dann müsse aber auch der Ersatz geklärt sein. „Sonst kann es noch sehr kalt und auch sehr teuer werden, so Söder wörtlich. – BR

Kommentar verfassen