Di. Sep 28th, 2021

Frankfurt am Main: Die Lokführergewerkschaft GDL hat erneut Streiks angekündigt. Wie GDL-Chef Weselsky mitteilte, wird ab Mittwoch 17 Uhr der Güterverkehr bestreikt.
Der Ausstand im Personenverkehr beginnt Donnerstag um 2 Uhr früh. Enden soll der Ausstand am Dienstag kommender Woche ebenfalls um 2 Uhr. Es handelt sich um die dritte und bisher längste Streikwelle im laufenden Tarifkonflikt. Weselsky begründete dies mit einer Blockadehaltung der DB-Manager. Die Deutsche Bahn hält die Ankündigung für überzogen. Die GDL mache Kunden und Mitarbeitende zu Opfern ihrer Machtinteressen, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns. Die Gewerkschaft werde aufgefordert, wieder zu verhandeln. Es liege ein verhandlungsfähiges Angebot auf dem Tisch. Die Bahn will nach eigenen Angaben dafür sorgen, dass trotz Streiks im Fernverkehr rund jeder vierte Zug fährt. Im Regional- und S-Bahn-Verkehr peilt die Bahn etwa 40 Prozent des regulären Zugverkehrs an. – BR

Kommentar verfassen