Mi. Okt 20th, 2021

Oslo: Nach Berichten über Komplikationen durch Blutgerinnsel nach einer Impfung mit dem Mittel von Astrazeneca sind mehrere EU-Länder aktiv geworden. Dänemark und Norwegen haben Impfungen mit dem Wirkstoff vorerst gestoppt.
Italien, Österreich, Luxemburg, Estland, Lettland und Litauen haben eine bestimmte Charge aus dem Verkehr gezogen. In Dänemark und Österreich gibt es Berichte über Todesfälle nach Impfungen aus derselben Charge. Ob ein Zusammenhang besteht, wird von den Europäischen Arzneimittelbehörden geprüft. Hinweise gibt es nicht – das Aussetzen der Impfungen sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, betonen alle Länder. Das Bundesgesundheitsministerium sieht keinen Anlass für einen ähnlichen Schritt in Deutschland, hieß es in Berlin. – BR

Kommentar verfassen