Mo. Mai 16th, 2022

Wien: Österreich lehnt einen Stopp von Gaslieferungen aus Russland weiterhin ab.
Ein Gasembargo sei für das Land eine klare rote Linie, sagte die österreichische Wirtschaftsministerin Schramböck den Zeitungen der Funke-Gruppe. Man dürfe keine entsprechenden Signale senden, wenn man es nicht durchhalten könne. „Und“ – so Schramböck wörtlich – „weder wir noch Deutschland werden es durchhalten können“. Die Ministerin schlug hingegen vor, dass die EU bei der Gasförderung auf Fracking setzen solle. – BR

Kommentar verfassen