Mi. Mai 18th, 2022

Ingolstadt – Einen Lkw-Fahrer, der keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, hielt eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt am Dienstagvormittag auf der Autobahn an.
Der 40jährige Bulgare war, gegen 10.30 Uhr, mit seinem Sattelzug auf der A9 in Richtung München unterwegs. An der Ausfahrt Ingolstadt Nord wurde er einer Schwerverkehrskontrolle unterzogen. Hierbei händigte er einen nationalen Führerschein aus, der bereits abgelaufen war. Dieser hatte damit auch in Deutschland keine Gültigkeit mehr. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und erstellten eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Fahrer und gegen den verantwortlichen Fuhrparkleiter wegen der Ermächtigung hierzu.

Kommentar verfassen