Mo. Mai 16th, 2022

Rom: Mit emotionalen Worten hat sich Papst Franziskus in der Feier zur Osternacht an die vom Krieg erschütterte Ukraine gewandt.
Im Petersdom sagte der Papst an die Ukrainer gerichtet wörtlich: „In der Finsternis des Krieges, in der Grausamkeit, beten wir alle für euch und mit euch in dieser Nacht.“ Franziskus schloss seine Predigt mit dem Satz „Christus ist auferstanden“ auf Ukrainisch. Unter den 5.500 Gläubigen im Petersdom waren auch drei ukrainische Abgeordnete sowie der zwischenzeitlich verschleppte Bürgermeister von Melitopol. Um 10 Uhr wird der Papst auf dem Petersplatz die große Ostermesse feiern. Nach einer corona-bedingten Pause werden dazu wieder zehntausende Gläubige erwartet. Im Anschluss daran verkündet das Oberhaupt der katholischen Kirche den seine traditionelle Osterbotschaft und den Segen „Urbi et Orbi“ – übersetzt: „der Stadt und dem Erdkreis“. – BR

Kommentar verfassen