Mo. Aug 2nd, 2021

Berlin: Im Kampf gegen das Coronavirus hat der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Westerfellhaus, Bund und Länder zu einem raschen und entschlossenen Handeln aufgerufen.
Jeder Tag, der ohne Entscheidung vergehe, koste Menschenleben und bringe das Personal auf den Intensivstationen näher an den Rand ihrer Kräfte, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Westerfellhaus forderte so schnell wie möglich einen deutschlandweiten Lockdown. Es sei jetzt nicht mehr angebracht, über mögliche Lockerungen oder Verschärfungen der Corona-Regeln zu streiten. Dabei stellte sich der Pflegebevollmächtigte ausdrücklich hinter die vom Bund geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Das Robert Koch-Institut meldet aktuell knapp 18.000 Neuinfektionen und 104 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages. Die bundesweite Inzidenz steigt damit auf 129. –  BR

Kommentar verfassen