Do. Mai 19th, 2022

Köln: Die Polizei im Rheinland fahndet mit einem Großaufgebot nach Fälschern von Impfpässen und Zertifikaten.
Rund 260 Beamte haben 70 Wohnungen und eine Firma durchsucht. Laut Kölner Staatsanwaltschaft steht eine Arzthelferin im Mittelpunkt der Ermittlungen. Ermittelt wird ebenfalls gegen 59 mögliche Abnehmer der gefälschten Dokumente. Insgesamt seien 77 Beschuldigte im Alter zwischen 16 und 74 Jahren im Visier der Behörden. Bei den Durchsuchungen unter anderem in Köln, Leverkusen, dem Rhein-Erft-Kreis wurden den Angaben nach zahlreiche gefälschte Impfpässe sichergestellt und Mobiltelefone als Beweismittel beschlagnahmt. Festnahmen gab es keine. – BR

Kommentar verfassen