Do. Dez 8th, 2022

Tatort Spielerkabine
Burgheim / Straß, Neuburger Straße, Sportheim, 30.10.2022, 13:15 bis 14:45 Uhr
Am Sonntagnachmittag fand auf dem Sportgelände in Straß das Gemeindederby der Kreisklasse Neuburg, zwischen zwischen dem SV Straß und dem TSV Burgheim statt. Den laufenden Spielbetrieb nutzte ein bis dato unbekannter Täter und entwendete aus den, im Kellergeschoß des Sportheims befindlichen Umkleidekabinen, eine größere Summe Bargeld. Im Zuge der Aufnahme des Sachverhaltes durch die Polizeiinspektion Neuburg gaben Zeugen an, dass der Diebstahl im Zeitfenster zwischen den Aufwärmübungen und dem Ende der ersten Halbzeit stattgefunden haben muss. Aus den unversperrten Kabinen wurde nach bisherigen Erkenntnissen, eine Bargeldsumme von insgesamt 1700 Euro entwendet. Das Geld befand sich in den Sporttaschen und Jacken mehrerer Spieler beider Vereine. Andere Wertgegenstände wie EC-Karten und Mobiltelefone ließ der Täter zurück. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei Neuburg unter der Rufnummer: 08431/6711-0 in Verbindung zu setzen.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Neuburg, Sehensander Weg / Gnadenfelder Weg, 30.10.2022, 17:40 Uhr
Am frühen Abend des Sonntag stellte ein Verkehrsteilnehmer fest, dass am Sehensander Weg, sowie dem Gnadenfelder Weg in Neuburg, beidseitig die Leitpfosten herausgerissen wurden. Eine eingesetzte Streife konnte die circa 70 Leitpfosten im jeweiligen Grünstreifen liegend feststellen und wieder sachgemäß aufstellen. Gegen den/die unbekannten Täter/in wird unter anderem wegen eines versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei Neuburg unter der Rufnummer: 08431/6711-0 in Verbindung zu setzen.

Schüsse mit Schreckschusswaffe
Neuburg, Münchener Straße, 30.10.2022, 19:40 Uhr
Am Sonntagabend teilte ein Anwohner der Münchener Straße in Neuburg mit, dass er soeben eine männliche Person feststellte, welche aus dem Fenster des gegenüberliegenden Hauses mit einer Pistole mehrere Schüsse abgab. Als der Anwohner den Mann auf sein Handeln ansprach wurde er von diesem bedroht, woraufhin er umgehend die Polizei verständigte.
Die eingesetzten Polizeistreifen konnten vor dem Anwesen einen 31-jährigen Neuburger feststellen. Dieser konnte nach kurzer Zeit als Veranwortlicher für die Schüsse ausgemacht werden. Nachdem dieser gegenüber den Einsatzkräften ein aggresives Verhalten an den Tag legte und diese zudem verbal beleidigte, musste er fixiert und gefesselt werden. Zu diesem Zeitpunkt führte der Neuburger einen verbotenen Dolch mit, welcher ihm abgenommen wurde.
Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Mannes, konnten die benutzte Schreckschusswaffe, sowie eine Armbrust mit zugehörigen Pfeilen beschlagnahmt werden. Der alkoholisierte Täter befand sich während des Einsatzes offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand und musste mit einem Rettungswagen unter Polizeibegeleitung in das Klinikum Ingolstadt verbracht werden. Den 31-jährigen Neuburger erwartet nach bisherigen Erkenntnissen, ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung und wegen der Verstöße gegen das Waffengesetz.

Kommentar verfassen