Mo. Sep 20th, 2021

Alkoholisiert auf der B16 gestoppt
Oberhausen, B 16, 02.09.2021, 21:05 Uhr
Ein 45-jähriger Fahrer eines Skoda wurde auf der B16 zwischen Neuburg und Donauwörth bei Oberhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Wie sich dabei herausstellte hatte der Mann 1,1 Promille Alkohol im Blut. Zu einem Unfall oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer kam es nicht. Die Weiterfahrt wurde ihm unterbunden und im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Er muss sich nun wegen „Trunkenheit im Verkehr“ verantworten.

Motorradfahrer bei Zusammenprall mit Pkw tödlich verletzt
St 2047 (Abschnitt 340, Km 3.100) zwischen Rennertshofen und Hütting bei Treidelheim, Einmündung Brückenweg, 01.09.2021, 17:20 Uhr
Ein 56-jähriger Dollnsteiner war mit seinem Motorrad (Marke Honda) auf der Staatsstraße von Hütting kommend Richtung Rennertshofen unterwegs. Zeitgleich befuhr eine 54-jährige Frau aus Rennertshofen/Treidelheim die Ortsverbindungsstraße von Rennertshofen kommend Richtung Treidelheim und beabsichtigte, die Staatsstraße geradeaus zu überqueren. Mit im Auto war ihre sechsjährige Nichte. Die Frau übersah beim Überqueren den von links kommenden Motorradfahrer, der ihren Pkw VW Passat frontal an der linken Fahrzeugseite erfasste. Der Dollnsteiner erlag noch an der Unfallörtlichkeit seinen schweren Verletzungen. Die Pkw-Fahrerin erlitt lediglich leichte Prellungen im Gesicht, die Nichte auf dem Beifahrersitz leichte Kopfschmerzen; beide wurden in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße zeitweise gesperrt, die Freiwillige Feuerwehr Rennertshofen regelte den Verkehr. Zur Klärung der näheren Umstände wurde durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet, die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt.

Pkw gerät auf B16 in Gegenverkehr und kollidiert mit Tanklastzug
B16, Höhe Weichering (Abschnitt 2200, Km 1.600), 01.09.2021, 12:00 Uhr
Noch glimpflich endete ein schwerer Verkehrsunfall auf der B16. Ein 54-jähriger Geisenfelder war mit seinem Renault Twingo von Ingolstadt in Fahrtrichtung Neuburg unterwegs. Wenige hundert Meter nach dem Parkplatz bei Lichtenau war er durch eine im Fahrzeug befindliche Fliege abgelenkt, geriet zunächst nach rechts ins Bankett und verlor beim Gegenlenken die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Renault drehte sich und kollidierte mit dem Heck frontal mit einem aus Richtung Neuburg entgegenkommenden Tanklastzug. Glücklicherweise wurden weder der Unfallverursacher, noch der 50-jährige Fahrer des Lkw verletzt. Der Renault Twingo war mit wirtschaftlichen Totalschaden nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Zugmaschine des Tanklastzugs, der sich auf einer Leerfahrt befand, wurde im Bereich der Fahrerseite stark beschädigt, der Sachschaden wird hier auf ca. 15.000 € beziffert. Während der Unfallaufnahme war die B16 zeitweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Kommentar verfassen