Sa. Jan 28th, 2023

Prag: Wenige Tage vor der Präsidentenwahl in Tschechien ist Ex-Ministerpräsident Babis in einem Prozess um EU-Subventionen überraschend freigesprochen worden.
Ein Gericht in Prag entschied heute, dass sich Babis nicht der Beihilfe zum Betrug schuldig gemacht hat. Ihm war vorgeworfen worden, umgerechnet rund zwei Millionen Euro erschlichen zu haben, die für kleine und mittlere Unternehmen bestimmt waren. Die Anklage hatte drei Jahre Haft auf Bewährung für den Milliardär und Gründer der populistischen Partei ANO gefordert. Sie kann gegen das Urteil in Berufung gehen. Gut 8 Millionen Tschechen sind am Freitag und Samstag aufgerufen, einen Nachfolger von Präsident Zeman zu wählen. Babis gilt dabei als einer der aussichtsreichsten Kandidaten auf das Amt. – BR

Kommentar verfassen