Do. Aug 18th, 2022

Erfurt: Thüringens Ministerpräsident Ramelow fordert Bundeshilfen auch für die kommunalen Energieversorger.
Ihre Lage sei angesichts hoher Einkaufspreise für Energie extrem angespannt, sagte Ramelow der dpa. Es müsse daher einen Schutzschirm geben. Nach Ansicht des Linken-Politikers reicht es nämlich nicht, wenn der Bund den angeschlagenen Energiekonzern Uniper stützt. Das Problem könne nicht den Ländern und Kommunen überlassen bleiben. Ramelow brachte staatliche Bürgschaften und Kredite ins Gespräch. – BR

Kommentar verfassen